Das Projekt

Du betrittst ein Museum, mehr eigentlich eine Wohnung. Aber wir stellen nichts aus, komm einfach rein. Da stehen Couchen und Schränke, ein paar alte Lampenschirme, Geschirr. Was hat das mit prekär zu tun? Hör genau hin. Und zwischen den Möbeln Menschen. Und zwischen den Menschen Besitz. Und wo sitzt du? Was besitzt du? Ach scheiß drauf.

Wer hat welchen Status und warum hat das eigentlich immer etwas mit Besitzen zu tun?

Und wozu das Ganze? Hier performen Frauen*, Lesben*, Trans*-Personen, die aus unterschiedlichen Perspektiven prekäre Lebensrealitäten beleuchten und mit ihren Geschichten und Erfahrungen gemeinsam Sichtbarkeiten gestalten. Theater wird meist mit hochkulturellen Stereotypen in Verbindung gebracht, es muss aber für alle zugänglich sein. Und nicht nur das, alle müssen Platz haben. Platz besitzen. Besetzen.

Du bist eingeladen Mitte/Ende Juni 2017 ins Amerlinghaus Wien zu kommen und einmal weniger zu sitzen, schau hin und nicht nur drauf. Machs dir nicht zu bequem.

Advertisements